In der Wüste

Durch den besonderen Aufbau des Zoos sind die Charakteristika der jeweiligen Zonen gut geeignet um naturbezogen und realistisch arbeiten zu können. Der Leistungskurs von Herrn Mank spezialisierte sich dabei auf den Bereich der Wüste und die dort befindliche Flora und Fauna des Zoos.

Als Vorbild für die Nachgestaltung eines solchen Lebensraums diente die Mojave-Wüste, eine charakteristische Sandsteinwüste, deren Pflanzen- und Tierwelt mit der des Zoos vergleichbar ist. Auffällig war dabei die niedrige Temperatur des Biotops, die dem üblichen Verständnis einer Wüste widerspricht.

Anders als im üblichen Aufbau von Zoos ist hierbei auch die Artenvielfalt der Pflanzen zu beachten, die in einigen Teilen der Anlage besonders hervortrat. Die amerikanischen Wüsten beherbergen nicht nur Kakteen, sondern auch Agaven, Yuccas, Bäume, Sträucher, Palmen und eine große Vielzahl von (meist einjährigen) Kräutern.

wueste
Aufgrund der extremen Hitze und Trockenheit ist die Artenvielfalt bei den Tieren recht gering. Trotzdem finden sich im Burgers Zoo einige typische Vertreter wie: die großen, aasfressenden Truthahngeier, die körnerfressenden, roten Kardinäle und die gelben Kernbeißer.

Aber wenn die seltenen Socorrotauben oder beispielsweise die Schuppenwachtel stillsitzen, fallen sie kaum auf. Bei ausreichend Sonnenschein, wenn die Steine schön warm sind, kommen auf vielen Plätzen Eidechsen zum Vorschein, wie zum Beispiel Stachelleguane.

Auch Säugetiere findet man hier. Zum Schutz der Besucher, aber auch zu ihrer eigenen Sicherheit werden sie in abgeschlossenen Gehegen gehalten. Es gibt: Wüstendickhor-schafe, Rennkuckuck, Halsbandpekaris und den Rotluchs. Tiere, die für den Mensch gefährlich sind, so wie Klapperschlange und Skorpione, werden natürlich in solchen Teilen der Landschaft gehalten, die sie nicht verlassen können.

wueste2
wueste3

Insgesamt sind die Tiere ihrem natürlichen Umfeld sehr nahe gebracht, durch die hohen Raumansprüche und die Präsenz und dem Interesse der Touristen dennoch beeinträchtigt und dem natürlichen Lebensstandard fern.

zurück