Willkommenslesung für die neuen 5. Klassen

"Diesen Sommer werde ich bis an mein Lebensende in mir tragen, das weiß ich."

(Zitat aus ‚Ronja Räubertochter‘)

Die neue Jahrgangsstufe 5 am Märkischen Gymnasium lernte vom 30.08 bis zum 03.09.2021 den wundervollen Roman „Ronja Räubertochter“ von Astrid Lindgren in der ThomasKulturKirche kennen und zeigte sich von dem Leseprojekt überaus begeistert und beeindruckt. In insgesamt drei Einheiten las die Musikerin, Schauspielerin und Synchronsprecherin Saskia Brzyszczyk jeder einzelnen Klasse aus dem zeitlosen Werk von 1981 vor, das für die Heranwachsenden hochaktuelle Fragen thematisiert, wie beispielsweise das Leben in und mit der Natur, Freundschaft und Zusammenhalt, Konflikte in der Familie oder den Umgang mit Traditionen.

30092021Lesungc30092021Lesungb30092021Lesunga

 

 

 

 

 

Neben dem Vortrag nahm sich die Vorleserin immer wieder Zeit für ihre jungen Zuhörer und Zuhörerinnen und ging auf Fragen und Befindlichkeiten ein. „Besonders gut hat mir gefallen, dass ich mir alles so schön vorstellen konnte und, dass sie so spannend gelesen hat“, meldete eine Schülerin zurück. „Es war viel schöner, das Buch vorgelesen zu bekommen, als selbst zu lesen. Die vielen Seiten hätte ich nicht geschafft“, meinte ein Schüler im Anschluss. Von der Stadtbibliothek bekam die Schule den Roman als Klassensatz bis zu den Herbstferien ausgeliehen, sodass nun vertieft damit weitergearbeitet werden kann. Ebenso können sich die Schülerinnen und Schüler in der Schulbücherei über die Autorin und ihr umfangreiches Werk informieren. Auch hierzu hat die Stadtbibliothek eine Lesekiste zum Nachschlagen und Schmökern bereitgestellt.

Unterstützt und finanziert wurde das Leseprojekt von der ThomasKulturKirche unter Pfarrer Carsten Dietrich und dem Förderverein des Märkischen Gymnasiums.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.