Schüler musizieren

Das Märkische Gymnasium lädt zum traditionellen Adventskonzert ein

HAMM-WESTEN ■ Die Musikgruppen des Märkischen Gymnasiums gestalten auch in diesem Jahr wieder ein Adventskonzert, das am Donnerstag, 15. Dezember, um 19 Uhr in der Thomaskirche an der Lohauserholzstraße beginnt. Unter der Leitung von Anna Wiegers singen die Chöre des MGH traditionelle und moderne Lieder zu Advent und Weihnachten. Der Chor der Jahrgangsstufe 5, der Flötenchor sowie das Blechbläserensemble „Märkisch Brass" und die Streichergruppe des MGH unter der Leitung von Rüdiger Klatt geben mit ihrer alten und neuen vorweihnachtlichen Musik einen Einblick in die Vielfalt der musikalischen Arbeit an der Stadtteilschule für den Hammer Westen. Das Konzert wird abgerundet durch einige Vokal- und Instrumentalsolisten. ■

WA vom 13.12.2005

Schule stellt sich vor

Das Märkische Gymnasium lädt alle Viertklässler und deren Eltern ein

HAMM-WESTEN ■ Im Märkischen Gymnasium findet am Mittwoch, 23. November, von 15 bis 17 Uhr ein Schnuppernachmittag statt, in dessen Verlauf sich alle Schüler der Klasse 4 sowie deren Eltern über das Gymnasium (Gebäude, Einrichtungen der Schule, Besonderheiten der Jahrgangsstufe 5) informieren können. Nach der Begrüßung in der Aula am Hilkenhohl erfolgen die Informationen im Forum der Stadtteilschule für den Hammer Westen sowie im Neubau des Gymnasiums. Alle Türen dieses Gebäudeteils, in dem unter anderem die Klassenräume des „Fünferlandes" eingerichtet werden, stehen den Besuchern offen. Lehrer, Schulleitung sowie das Unterstufenteam bieten ihnen Gelegenheit, Fragen zu beantworten und miteinander zu sprechen. Die Kinder haben die Möglichkeit, ein kleines Rätsel zu lösen. ■

WA vom 18.11.2005

„Müssen mehr fördern"

Pisa deckt Schwachstellen auch der deutschen Gymnasien auf. Im Interesse der Chancengleichheit plant das MGH einen Ganztagsbetrieb

HERRINGEN/PELKUM ■ Die Ergebnisse der jüngsten Pisa-Studie haben es deutlich gemacht: Um die Chancengleichheit zu erhöhen, müssen Kinder und Jugendliche mit Migrationshintergrund sowie Schüler aus bildungsfernen Schichten mehr gefördert werden. Damit wird erneut die Problematik aufgegriffen, auf die das Märkische Gymnasium schon vor Jahren hingewiesen hatte. „Pisa belegt eindeutig, dass der Ganztagesbetrieb kommen muss", so Dr. Hanns-Michael Sennewald.

Weiterlesen: „Müssen mehr fördern"

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.