175 türkische Schülerinnen und Schüler des MGH besuchen "Veda Atatürk"

16.04.2010Freitag, 16.April 2010 besuchten 175 türkische Schülerinnen und Schüler des Märkischen Gymnasium diesen Film."Ich kannte Atatürk nur als ein Held, als allwissender Mann und mutiger und intelligenter Soldat. In diesen Film lernte ich ihn als Mensch kennen. Von seinen jungen Jahren bis hin zu seinem Leben nach der Gründung der türkischen Republik. Ich bin der Überzeugung, dass alle meine Mitschüler etwas Neues über Atatürk durch diesen Film gelernt haben! Für uns alle war es ein besonderer Tag."

Wer ist Atatürk?
Mustafa Kemal Atatürk (1881- 1938) ist ein unsterblicher türkischer Volksheld. Er ist Staatsgründer der Türkei. Es gibt keine Stadt ohne seine Statue, keine Geldnote ohne sein Gesicht und seine Bilder beschmücken die Wände der staatlichen Gebäude. Bestseller Autor Zülfü Livanelli (63, Drehbuch & Regie) erzählt Atatürks Lebensgeschichte aus der perspektive seines besten Freundes. Im Vordergrund steht der Mann hinter dem Mythos: Atatürk als willensstarker Junge, vorrausschauender Soldat und nierenkranker Präsident. Und cahrismatischer Ehemann, der sich jedoch in die falsche Frau verliebt.

16.04.2010Handlung: "Veda Atatürk"

10.November 1938, 07:05. Atatürk liegt im Koma und es sind noch wenige Stunden bis zu seinem Tod. Sein bester Freund und langjähriger Weggefährte verabschiedet sich an Atatürks Todesbett nicht nur von ihm, sondern in einem Brief auch von seinem eigenen Sohn, indem er die Freundschaft der beiden und das Leben von Atatürk schreibt. Denn er hat sich vorgenommen: Sobald Atatürk stirbt, bringt er sich aus Treue und Schuldgefühl um.

Tigin Yaglioglu Jahrgangsstufe 12