Adrian bei Dt. Meisterschaften und International Austrian Open im Wakeboarden

26.06.2010Donnerstag nach der Schule ging es direkt los auf die Autobahn in Richtung Duisburg. Nach einer einstündigen Fahrt sind wir dort angekommen und haben unseren Schlafplatz für die kommenden Nächte eingerichtet. Danach startete die erste Trainingseinheit auf dem Wasser, um sich an die dort gegebenen Umstände zu gewöhnen und einige Tricks zu trainieren. Nach dieser zweistündigen Phase gab es Abendessen. Dort wurde der genaue Ablauf des nächsten Tages besprochen. Als alles fertig war sind wir ins Bett gegangen, um ausgeschlafen in den folgenden Tag starten zu können.


Am Freitagmorgen begann das zweite Training und somit das letzte, bevor es in die Qualifikationsrunden ging, schon sehr rechtzeitig um 6 Uhr. Ab 10 Uhr starteten die Qualifikationen. Nachdem die jüngeren Klassen ihre Läufe beendet hatten, war es 14 Uhr. Man startete mit der Kategorie Junior Men (U20), in welcher auch ich starten musste. Es wurden verschiedene Startgruppen ausgelost und die Startreihenfolge der einzelnen Läufer.
26.06.2010Jeder Fahrer hat 2 Läufe von denen der bessere gewertet wird. Meinen ersten Lauf bin fuhr ich souverän durch. Er bestand zum Teil aus verschiedenen Salti, mit Kombination von Schrauben und Ähnliches. Der Zweite Lauf war um einiges besser, da ich den Schwierigkeitsgrad der einzelnen Figuren um einiges erhöhen konnte. Somit zog ich ins Halbfinale ein, welches dann am darauf folgenden Tag stattfand. Da ich schon um 16 Uhr fertig war, lies ich es den Rest des Tages ruhig angehen und bereitetet mich auch den nächsten Tag vor. 
Am Samstag startete das Halbfinale um 9 Uhr Morgens. In meinem ersten Lauf bin ich bei der Hälfte unglücklich gestürzt und habe mir eine Knieverletzung zugezogen. Trotz dessen bin ich mein zweiten Lauf noch gefahren und habe insgesamt ein zufrieden stellenden 11ten Platz belegt. 26.06.2010Am folgenden Wochenende bin ich nach Graz in Österreich gefahren, um an den Austrian Open teilzunehmen. Dort bin ich auf den 9ten Platz gefahren und habe somit meine Punktzahl erreicht, um bei den Weltmeisterschaften zu starten.
Vom 11ten bis zum 18ten Juli werde ich mit der Deutschen National Mannschaft zur Weltmeisterschaft reisen, welche dieses Jahr in Deutschland (Neubrandenburg) stattfinden wird. Ich bin sehr gespannt drauf, mich mit der Weltelite messen zu können und hoffentlich gute Ergebnisse für Deutschland zu erreichen.