„König(in) der Nacht“

Chorfahrt des Oberstufenchores MGH vom 26.-28.November 2014

30.11.14Obwohl die Chorfahrt zur Wewelsburg seit etlichen Jahren zum Schulprogramm des MGH als Vorbereitung für das Weihnachtskonzert obligatorisch dazu gehört, ist sie jedes Jahr ein neues Highlight. Routine ist hier nur das vermeintliche Stichwort, denn in Wirklichkeit geht es um konzentrierte Probenarbeit, Hinhören, immer wieder neues Ausprobieren mit neuen Stimmen, neuen Persönlichkeits- und Stimmkonstellationen. Kurzum: Nichts ist wie immer und für immer. Das bekommen vor allem die Schülerinnen und Schüler aus der Q2 zu spüren, die seit mehreren Jahren schon mitfahren und für die nun die letzte Fahrt angebrochen ist. Mit Wehmut und Freude bezüglich des bevorstehenden und für einige letzten Weihnachtskonzerts geben sie auf der Burg noch einmal alles und beschallen zu neunt den Proberaum „Topshöven“, als seien vierzig Sängerinnen und Sänger am Werk.

Dies ist nicht nur der sängerfreundlichen Akustik des Raumes zu verdanken, sondern in erster Linie einem Ensemble, das mit authentischer Herzenswärme, respektvollem Miteinander, unermüdlichem Stimmeinsatz und ungebrochener Freude am musikalischen Tun besticht. Dass das keine Selbstverständlichkeit ist, wissen alle, die sich diesem musikalischen Einsatz verschrieben haben, nur zu genau. Zur Freude der stimmlichen Damenwelt verstärken drei Männerstimmen den Chor – und bis heute bleibt ungewiss, wer dieser drei in der Nacht auf den 28.11. um ca. 23:45 Uhr im einsamen Burgzimmer (die Damenwelt schlief fest und ahnungslos nebenan) den Auszug aus der „Königin der Nacht“ leichtfüßig, mozärtlich und gleichsam beseelt daher trillerte, als sei ihm das Burgfräulein höchst persönlich begegnet. Wir sind gespannt auf den 11.12. (Ort: Thomaskirche, Zeit: 19 Uhr) und freuen uns auf ein Publikum, das sich vorweihnachtlich einstimmen lassen und die Freuden und Lasten des letzten Jahres leise lauschend besiegeln möchte. S.H.