MGH-Mädchenfussballteam steht in der Endrunde der Regierungsbezirksmeisterschaften 2015

MGH MaedchenfussballteamNach der souveränen dritten Stadtmeisterschaft in Folge im vergangenen September stand für das Mädchenfussballteam des MGH (Jahrgänge 1999-2001) am Dienstag die 1. Runde auf Regierungsbezirksebene auf dem Programm. Auf dem Kunstrasenplatz des VfL Schwerte verschaffte sich die Mannschaft durch die Treffer von Laura (6), Lynn (2), Ricarda und Yasmine (je 1) mit einem 10:1 (4:1)-Sieg im Spiel gegen das Friedrich-Bährens-Gymnasium Schwerte eine optimale Ausgangsposition für die Begegnung gegen das Ursulinen-Gymnasium in Werl. In diesem ‚Endspiel', Werl hatte sein Spiel gegen Schwerte 8:0 gewonnen, reichte unserem Team also ein Unentschieden zum Erreichen der Endrunde:

Das MGH-Team begann offensiv, setzte Werl sofort unter Druck und hatte erste Chancen, doch Dilarah und Laura scheiterten knapp. Ein Konter der Ursulinen über die linke Angriffsseite bedeutete dann den überraschenden Rückstand: Nachdem Lynn die flache Hereingabe von der Grundlinie nicht mehr verhindern konnte, war Keeperin Malin bei der Direktabnahme aus kurzer Entfernung chancenlos– 0:1 (7.). Das MGH-Team brauchte etwas, um sich zu sortieren, schlug dann aber zurück. Nach Balleroberung kurz hinter der Mittellinie lief der Ball gekonnt über drei Stationen zu Ricarda, die sich die Chance nicht nehmen ließ und allein vor dem Tor den Ball flach unten rechts einschob (16.) – der Ausgleich.

In den zweiten 20 Minuten versuchte das MGH weiter Druck aufzubauen und die frühe Entscheidung zu suchen, vergaß dabei aber die Abwehrarbeit. Werl bedankte sich, schloss ein Überzahlspiel nach einem langen Ball aus der eigenen Abwehr zur erneuten Führung ab (25.). 15 Minuten waren nun noch Zeit den Ausgleich zu erzielen und somit in die nächste Runde einzuziehen. Angetrieben von der starken Lynn rannten die MGHlerinnen immer wieder an. Die größeren Chancen aber hatte Werl mit Kontern, doch Lynn, Yasmine, Vanessa und vor allen Torhüterin Malin retteten immer wieder in letzter Not, hielten das Spiel offen. Unser Team kam erst zum Ende wieder zu wirklichen Chancen, doch Ricarda, Laura und Dilara verpassten jeweils knapp. In der letzten Minute der regulären Spielzeit klappte es dann aber doch noch: Ricarda bekam den Ball in zentraler Position und zog aus knapp 20m ab – 2:2 (40.). In der überraschend langen Nachspielzeit gab es weitere Chancen zum Sieg doch auch so reichte es zum viel umjubelten Erreichen der Finalrunde am 11. Mai im Ennepe-Ruhr-Kreis.

Torschützen: Laura Morr (6), Ricarda Reinoldsmann (3), Lynn Thäter (2), Yasmine Stromberg (1)

Das Team: Elvan Balci, Leyla Celik, Dilarah Cerci, Melanie Gierse, Vanessa Gütschow, Malin Menzel, Laura Morr, Ricarda Reinoldsmann, Rosalie Rühl, Ilayda Sen, Yasmine Stromberg, Lynn Thäter, Betül Yildiz