Wer offen ist, kann mehr erleben - Interkulturelle Einführungstage für die EF

ef2015 ie_7streetart_03_20151116_1651355392Vom 12.-14. August 2015, den ersten drei Tagen des neuen Schuljahres, fanden am Märkischen Gymnasium für die 159 Schülerinnen und Schüler der Einführungsphase interkulturelle Einführungstage statt. Die Projekttage wurden in Kooperation mit außerschulischen Partnern in Form von kreativen und lebensweltbezogenen Workshops für die Tutorien angeboten.

 

 

In der Oberstufe werden die Klassenverbände aufgelöst und viele Schülerinnen und Schüler kommen als Quereinsteiger/innen ans MGH.
Mit diesen Projekttagen wurde allen Schülerinnen und Schülern zum Beginn der Oberstufe die Gelegenheit gegeben, sich innerhalb der Tutorien kennenzulernen. Ein weiterer Schwerpunkt lag darin, mehr zum Thema Vielfalt der Kulturen zu erfahren und die Aufmerksamkeit dahingehend zu schärfen.ef2015 ie_1auf_kohle_gebaut_11_20151116_1512563582
Die Projekttage wurden von einer Arbeitsgruppe der Schule seit März 2014 vorbereitet. Aus dem Kollegium des Märkischen Gymnasiums beteiligt waren Birgit Hüwe, Ilka Kloppenburg, Anna-Maria Rickert, Ulla Sickmann und Katrin Stemper. Seit Oktober 2014 wurde die AG unterstützt von Petra Steimann vom Jugendgemeinschaftswerk, die im Rahmen des Projekts „Wir im Quartier" mitarbeitete.
Folgende Workshops wurden durchgeführt:

 

• Fit werden für die multikulturelle Gesellschaft: Kulturbegegnungen kreativ und kompetent gestalten (im Jugendzentrum Casino in Hamm-Pelkum)
• Handyfilmprojekt: Jugendliche zwischen Ausgrenzung und Integration (im Medienzentrum der Stadt Hamm)
• Wir sind auf Draht! Geschichte der Drahtindustrie im Hammer Westen (in Kooperation mit dem Jugendgemeinschaftswerk Hamm und der WDI)
• Auf Kohle gebaut: Geschichte des Bergbaus in Hamm (in Kooperation mit dem Knappenverein Hamm-Heessen)
• Das MGH – in Vielfalt vereint (Auseinandersetzung mit den verschiedenen Herkunftskulturen)
• Streetart im Westen (Graffiti-Workshop mit der Streetartkünstlerin Melanie Gutte in Kooperation mit dem Sportverein TVG 1877)
• Gestaltung eines Interkulturellen Festtagskalenders für die Pausenhalle
• Sport interkulturell (in Kooperation mit den Erlebnispädagogen „Wipfelstürmer")

Die Ergebnisse der Workshops wurden zum Abschluss in der Schule präsentiert. Dazu waren neben Vertretern der Stadt Hamm auch die Familien der Schülerinnen und Schüler herzlich eingeladen.

Der Dank der Vorbereitungsgruppe geht an alle außerschulischen Kooperationspartner und den Fotographen Heinz Feusner.

Unter der Rubrik Medien (Events) können die Bilder zu den einzelnen Workshops sowie der Abschlussveranstalung betrachtet werden!