Schüler berichten von ihren Projekten – Netzwerktreffen in Bochum

AG Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage

181016Im Rahmen des regionalen Netwerktreffen der Schulen ohne Rassismus – Schulen mit Courage am 29.09.2016 präsentierten stellvertretend für die AG des MGH die Schüler Ömer Atakli und Jimmy Trinschek aus der Klasse 8a mit Unterstützung von Frau Böving und Herrn Hennig die bisher erfolgreich durchgeführten Projekte der AG der Jahre 2015 und 2016.

Vor den ca. 80 TeilnehmerInnen stellten die Schüler in den Räumlichkeiten der Jüdischen Gemeinde Bochum die Pfandflaschen-Sammel-/Spendenaktion, die Valentinsaktion, den bunten Waffelverkauf und die schulübergreifende Projektwoche in der Woche vor den Sommerferien vor. Ebenso berichteteten weitere Courage-Schulen aus der Region des nordöstlichen Ruhrgebiets von ihren Projekten. Im Anschluss tauschten sich die anwesenden SchülerInnen und LehrerInnen intensiv über ihre bisherige Arbeit aus.

Im weiteren Verlauf des Treffens stand die inhaltliche Auseinandersetzung mit Themen rund um Rassismus und Courage im Fokus. Die VertreterInnen des MGH befassten sich in einem Workshop mit den rechtsradikalen Strukturen in Hamm und Umgebung.

Durch den regen Austausch bekamen die VertreterInnen des MGH neue Ideen für weitere Projekte im Rahmen der AG Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage, so dass die SchülerInnen und LehrerInnen der AG in naher Zukunft weitere Aktionen planen und durchführen werden.