Les enfants de la guerre

Ein Unterrichtsprojekt zum Leben und Schicksal deutsch-französischer Kriegskinder während des Zweiten Weltkriegs und der Zeit danach

Die Schülerinnen und Schüler des Grundkurses Französisch von Herrn Eckernkemper (Q1) haben sich mit dem Leben und Schicksal von Kindern aus deutsch-französischen Beziehungen während des Zweiten Weltkriegs beschäftigt. Viele dieser Kinder durchlebten sowohl während als auch nach dem Krieg eine sehr beschwerliche Kindheit, die häufig durch Ausgrenzung, Verstoßung durch die Familie und Diskriminierung gekennzeichnet war. Die Kinder wurden enfants de la honte (Kinder der Schande), têtes de boche (Germanenschädel) oder auch bâtards (Bastarde) genannt.

Vielfältige authentische Zeugnisse boten den Kursteilnehmerinnen und Kursteilnehmern einen breiten Zugang zum Thema. Von den Schülerinnen und Schülern wurden u.a. mehrere Kurzdokumentationen mit unterschiedlicher Schwerpunktsetzung erstellt. Höhepunkt des Unterrichtsvorhabens war sicherlich der Besuch des Zeitzeugens Monsieur Sauval-Schmutzler, der den Schülerinnen und Schülern von seinem ergreifenden Leben als enfant de la honte erzählt hat.

Hier noch ein weiterführender Link, der die Eindrücke des Treffens mit Monsieur Sauval-Schmutzler auf der Homepage des deutsch-französischen Vereins der Kriegskinder e.V. (A.N.E.G. – Amicale Nationale des Enfants de la Guerre) schildert:

http://anegfrance.free.fr/EGRFA_11.HTM

Die Veröffentlichung der Kurzdokumentationen der Schülerinnen und Schüler folgt in Kürze.

„Hip-Hop als Ventil!“ – Neuer Rap-Song über das MGH als Schule ohne Rassismus

020617Das MGH hat einen neuen Schulsong! In diesem rappen Taha, Luis, Serhat, Selina, Daniel und Yassin über ihre Erfahrungen mit dem MGH als „Schule ohne Rassismus, Schule mit Courage". Der Song „Herzlich Willkommen am MGH" kann hier angehört werden. Im Folgenden gibt es Hintergrundinformationen zur Entstehungsgeschichte und zum Song selbst.

Weiterlesen: „Hip-Hop als Ventil!“ – Neuer Rap-Song über das MGH als Schule ohne Rassismus

150 Jahre - Gesprächsabend: Musik

Freitag, 9. Juni 2017, 19:00 Uhr, Mensa des MGH

„If I could say it in words there would be no reason to paint" lautet ein Zitat des amerikanischen Malers Edward Hopper. Ähnliches mag für die tieferen Beweggründe der Musik gelten. An diesem Abend wollen wir das Prinzip umkehren und den Musikern das Wort erteilen: Wie macht man Musik zu seinem Beruf? Wohin führt einen dieser Beruf? Und was erlebt man auf Konzertreisen nach Nicaragua? An Erzählungen aus der Schulzeit am MGH wird es dabei selbstverständlich nicht fehlen. Und wer weiß: Vielleicht kommt der eine oder andere Teilnehmer schließlich auf Hoppers Gedanken zurück und bereichert den Abend durch eine Darbietung in der Sprache der Musik.  mehr

Märkische schlagen sich bei Regierungsbezirksmeisterschaften super

030517Die Fußball-Schulmannschaft der Jungen Wettkampfklasse IV des Märkischen Gymnasiums, die vor zwei Wochen nach einem packenden Endspiel gegen das Beisenkamp-Gymnasium im Elfmeterschießen die Stadtmeisterschaft gewonnen hatte, verkaufte sich auch bei den Regierungsbezirksmeisterschaften teuer. In dem Turnier, bei dem 16 Stadtmeister aus den Regierungsbezirk Arnsberg vertreten waren, schlug man in der Vorrunde die Mannschaften aus Iserlohn und Herne und trotzte dem starken Team aus Olpe ein Unendschieden ab.

Weiterlesen: Märkische schlagen sich bei Regierungsbezirksmeisterschaften super