„Bin ich rechts? – Ein theatraler Politomat“

201117Theatervorführung am Märkischen Gymnasium

„Das wird man doch wohl mal sagen dürfen..." – oder etwa doch nicht?

Am Montag, den 20. November diskutierten zwei Kurse der Sekundarstufe II diese Frage im Rahmen der Vorstellungen des Theaterstücks „Bin ich rechts? – Ein theatraler Politomat" am Märkischen Gymnasium Hamm. Das interaktive Klassenzimmerstück des Autors Erpho Bell richtet sich an Jugendliche ab 15 Jahren.

Die beiden Charaktere 201117aAndré und Jens streiten sich darüber, wie man sich angesichts der aktuellen Herausforderungen unserer Welt verhalten sollte: Einfache Antworten mit klarer Orientierung oder differenzierte Sichtweise mit offenen Fragen, multikulturelles Nebeneinander oder zusammenschweißende Leitkultur? Die Schülerinnen und Schüler waren aufgerufen, sich an der Diskussion zu beteiligen und ihre eigenen Standpunkte zu hinterfragen. Dabei wurde unter anderem thematisiert, wie politische Haltungen und Lager entstehen und charismatisch oder aggressiv vorgetragene Meinungen das gesellschaftliche Miteinander prägen. Dabei wurden Sorgen, Ängste und Klischees offen angesprochen und aufgezeigt – und mit ihnen aufgeräumt.

201117bDas durch das Bundesprogramm Demokratie leben! geförderte Theaterprojekt wird vom Ensemble TREIBKRAFT.theaterinterventionen aus Hamm durchgeführt und wurde bereits an verschiedenen Schulen, in der Jugendkirche Hamm (WA berichtete) und der SRH Hamm aufgeführt. Weitere Informationen zum Stück und seiner theaterpädagogischen Ausrichtung finden Sie auf der Website des Ensembles.