"Wir sind perfekt" - Aufführung des Literaturkurses

04072018lAm Mittwochabend, dem 04. Juli 2018 führte der Literaturkurs der Q1 von Frau Böhnke das Stück „Wir sind perfekt!" nach Andreas Kroll vor etwa 80 Zuschauern in der Aula auf dem Hilkenkohl auf. „Sehr Textsicher", „kurzweilig" oder „schön laut gesprochen" kommentierte das Publikum beim Verlassen der Halle.

Die unterhaltsamen, teilweise absurden Sketche, die den Perfektionismus auf die Schippe nehmen, verbinden die Moderatoren Rhena Lankers und Enes Baldan zu einem „perfekten" Abendprogramm. Beide bemühen sich immer wieder um die perfekte Ansage, was ihnen nur bedingt gelingt.Neslihan Yildirim überzeugt im Sketch „Ein fast perfekter Mord" als Frau Bavenstett, die ihre Hausgemeinschaft samt Vermieterin (Selin Güzel) nach Giftmorden in ihre Schlafzimmerwand einbetoniert und sich am Ende einsam und gelangweilt der Polizei stellt. Marius Brandherm als Dr. Urgh, Seimen Koch als Schwester Irmgard und Eric Piotraschke als Vertreter des Gesundheitsamts sorgen mit ihrem Beitrag „Die Schönheitsklinik" für Ekelfaktor und Gruselgarantie. „Die perfekte Hochzeit" ihrer Tochter resümieren Ute (Jana Pannewig) und Fred (Serkan Cördük) und treiben die Nachbarn (Yasmine Stromberg und Serdar Aykut) damit in die Verzweiflung. Der Sketch „Die perfekte Welt" wirft die Frage auf, ob wir tatsächlich in einer makellosen Welt leben wollen. Kevin Krause spielt als Klaus den „perfekten Schwiegersohn" der perfektionistischen Eltern Ingrid (Selina Straßdas) und Winfried (Jan Thomas) so überzeugend, dass Tanja (stellvertretend Frau Böhnke) am Ende enterbt und alleine zurückbleibt. Die reinliche Frau Fischer (Ajdina Burnic) und Frau Mühlenberg (Anna Janke) ‚entsorgen' die kaputte Therapeutin (Victoria Münzer) auf Anregung der Reinigungskraft Lisa (Vanessa Münzer) im Sketch „Die Perfektionistin". Zum Abschluss wird der von sich selbst überzeugte „perfekte Lehrer" (Eric Piotraschke) in einem selbst geschriebenen Sketch eines Besseren belehrt. Hauptverantwortlicher für Technik, Ton und Licht war Akin Karahan.

[zur Bildergalerie: Theater - Wir sind perfekt]