Debatte beendet

BILDUNG Lars Büttner und Tillmann Grüneberg nicht zum Landesfinale

HAMM-WESTEN ■ Lars Büttner und Tillmann Grüneberg haben es nicht ganz geschafft: In der Qualifikation zum Landesfinale des Wettbewerbs „Jugend debattiert" war für die beiden Schüler des Märkischen Gymnasiums Endstation. Damit können sie nicht in die Füßstapfen von Vanessa Johannpeter treten. Die Parkschülerin hatte im vorigen Jahr beim Bundesfinale in Berlin den dritten Platz gelegt. Die Enttäuschung hielt sich beim betreuenden Lehrer, Sebastian Essner, allerdings in Grenzen. Schon die Teilnahme am Profitraining in Bielefeld sei ein Erlebnis gewesen.

„Und von den 40 Schulverbundsiegern der Sekundarstufe I konnten sich nur vier für das Finale qualifizieren", sagte Essner. „Auf jeden Fall" ist das Märkische Gymnasium im kommenden Jahr wieder dabei. Und nicht nur das: „Eventuell wollen wir den Wettbewerb auf die Sekundarstufe II ausdehnen", schilderte der Pädagoge. Zudem habe man gemeinsam mit der Parkschule die Gründung einer Debattier-AG ins Auge gefasst. ■ stg  

WA vom 06.04.2004