Sponsorenlauf am Märkischen Gymnasium

09.07.13HAMM-WESTEN ▪ Ein Großteil der fast 800 Schüler der Jahrgangsstufen 5 bis 9 des Märkischen Gymnasiums legte sich gestern Vormittag mächtig ins Zeug: Auf dem Sportplatz des Elisabeth-Lüders-Kollegs stand wieder ein Sponsorenlauf an, dessen Erlös komplett in die Umgestaltung des Schulhofs fließt.

Pünktlich um 8 Uhr gab Oberbürgermeister Thomas Hunsteger-Petermann den Startschuss für die Schüler der 5. und 6. Klassen. Diese hatten zwei Schulstunden Zeit, möglichst viele 400-Meter-Runden zu laufen. „Ein Sechstklässler hat dabei 42 Runden zurückgelegt. Das sind fast 17 Kilometer", berichtete SV-Lehrerin Claudia Cremer, die zusammen mit ihren Kollegen Jan Ahl und Jens Hieronymus sowie mit den Schülern der SV (Schülervertretung) den Sponsorenlauf vorbereitet hatte. Helfer an ihrer Seite waren die Leistungskurse Sport und Mathe (Q 1) von Björn Sprenger und Cristian Nyisztor. „Auch einige Abiturienten haben geholfen."

Jeder Schüler hatte sich im Vorfeld des Laufs einen oder mehrere Sponsoren gesucht und mit ihnen die Summe ausgehandelt, die sie für jede von den Schülern gelaufene Runde zu zahlen haben. Kostenlos versorgt wurden die Läufer mit Getränken und Bananen. Zudem konnten sie Waffeln und Kuchen kaufen.

Die SV geht davon aus, dass die erlaufene Summe spätestens Anfang kommender Woche feststeht und sie dann auch weiß, welche Projekte im Rahmen der Schulhofgestaltung finanziert werden können. Ganz oben auf der Wunschliste stehen zwei größere Maßnahmen. So würde es Schulleiterin Ursula Möhrle freuen, wenn mitten auf dem Schulhof ein großer, Schatten spendender Baum mit Rundbank gepflanzt werden könnte. Die Kosten hierfür belaufen sich auf 6 000 Euro. Von einem Großteil der Schüler favorisiert wird ein kleiner Soccer-Platz, der von einem Zaun umgeben ist und der auf einem Teil des Basketballfeldes im Schatten der Sporthalle errichtet werden soll. Hierfür sind rund 10 000 Euro veranschlagt. ▪ stg

Quelle: WA vom 09.07.2013