Neue Anregungen für Schulhofgestaltung

MGH-Schüler besuchen Fachhochschule

HAMM-WESTEN - Die umfang­reiche Schulhofgestaltung am Märkischen Gymnasium nimmt konkrete Formen an. So wurden die ersten Nischen als Rückzugsmöglichkeiten geschaffen. Ferner wurde ein Sponsorenlauf zur Finanzie­rung eines großen Baums und eines Soccer-Platzes ver­anstaltet.

Ein besonderes Erlebnis war für die Schulhofgestaltungs-AG aber ein Besuch an der Fachhochschule für Architek­tur in Dortmund. Im Beisein von Dekan Prof. Dr. Helmut Hachul und Werkstatt-Leiter Guido Kollert wurde die Werkstatt für Modellbau be­sichtigt, in der auch das Mo­dell des Märkischen Gymna­siums angefertigt wurde. Mit seiner Hilfe soll die Schulhof-gestaltung Schritt für Schritt festgehalten werden.

Mit den Experten der FH sprachen die Hammer Schü­ler nicht nur über die Archi­tektur im Allgemeinen und über das Studium an der FH. Sie gaben ihnen auch wert­volle Tipps zur Weiterarbeit an der Schulhofgestaltung. Auch konnten die Gymnasi­asten aus erster Hand erfah­ren, wie sie das Model durch das Fertigen kleinerer Be­standteile – zum Beispiel Bäu­me durch die Verwendung von Weingummi, Draht oder Holzkugeln – erweitern kön­nen. Darüber hinaus sie die Möglichkeit der weiteren Zu­sammenarbeit zwischen FH und Schule abgestimmt wor­den, berichteten Ulrike Jost-Westendorf und Dr. Margare­te Langenstroth, die die Schü­ler begleitet hatten. Diese Art der Schülerfortbildung sei sehr gut angekommen. - stg