Stark im Miteinander

18.10.13

Besuch vom „Fair Mobil" der Westfälischen Provinzial Versicherung, des Jugendrotkreuzes Westfalen-Lippe, der Schulpsychologischen Beratungsstelle der Stadt Münster und des asb (arbeitskreis soziale bildung und beratung) erhielten die vier sechsten Klassen des Märkischen Gymnasiums.

An zehn Stationen wurde unter anderem die Teamfähigkeit der 120 Schüler auf die Probe gestellt. Insgesamt ging es darum, das soziale Miteinander zu stärken und damit Gewalt und Bedrohung an Schulen zurückzudrängen. Unterstützt wurde das Team vom „Fair Mobil" um Dorothee Schürich von Schülern des Leistungskurses Sport.
Schulleiterin Ursula Möhrle sieht im „Fair Mobil" eine ideale Ergänzung zum Lions-Quest-Programm „Erwachsen werden". Es wird in den fünften Klassen angeboten und soll die sozialen Kompetenzen von Schülern fördern. Finanziell unterstützt wird es vom Lions-Club Hamm-Hammona. In den achten Klassen gibt es zudem ein Coolness-Training.  stg/Foto: Rother

WA vom 18.10.2013