Studenten führen Schüler „aufs Glatteis“

070214Im Rahmen eines zweitägigen Projekts führten Sportstudierende der Uni Münster die Jahrgangsstufe 6 des Märkischen Gymnasiums in die Geheimnisse des Eislaufens ein. Laut Lehrplan gehören zum Sportunterricht am Märkischen unter anderem auch das „Gleiten, Fahren, Rollen". Da die Möglichkeiten dazu auf den Sportplatz oder in die Turnhalle äußerst beschränkt sind, wagten sich fast 120 Schüler aufs Eis. 

„Sie sollen die Vielfalt des Eislaufens erleben und die Gelegenheit erhalten, diese zumeist neue Bewegungserfahrung zu reflektieren", so Sportlehrer Jens Möller. Unterstützung erhielten die Lehrkräfte von acht Studenten, die gerade ihre Ausbildung im Eislaufen abschließen. Sie hatten Elemente wie Figurenfahren (Eiskunstlauf) oder Dribbling (Hockey) vorbereitet. „Für unsere Studenten ist dieses Projekt eine tolle Gelegenheit, ihre Fertigkeiten und Kenntnisse praktisch anzuwenden und erste Erfahrungen als Lehrer zu sammeln", erläutert Dr. Kai Reinhart, Dozent am Institut für Sportwissenschaft, den Hintergrund aus der Perspektive der Uni. 

Ermöglicht wurde dieser Tag durch die finanzielle Hilfe des Fördervereins sowie die Unterstützung der Eishalle.

WA vom 07.02.2014