Die Segel setzen und neue Kurse einschlagen

Abiturjahrgang des Märkischen Gymnasiums Hamm feierlich verabschiedet / Oberbürgermeister Hunsteger-Petermann sieht positive Zukunft

28.06.2014

HAMM-WESTEN ■ Die Abiturien­ten des Märkischen Gymnasiums konnten sich mit ihren El­tern, Verwandten, Freunden und Bekannten in der voll besetzten Glückaufhalle in Herringen über ihre Abiturzeugnisse freuen. Ins­gesamt bestanden 166 Schüler die Prüfungen. Bemerkenswert ist die mit 75 Schülern hohe Zahl der Seiteneinsteiger aus ande­ren Schulen, wie auch Schullei­terin Ursula Möhrle betonte. 30 Mal gab es eine „1" vor dem Komma. Darunter waren auch 14 Seiteneinsteiger. Christian Kötter, Eva Theresa Sandkühler und Anna Sophie Westkämper erreichten die Traumnote 1,0.

In ihrer Rede griff die Schul­leiterin das Thema des
Abi­turjahrgangs „Nicht wie der Wind weht, sondern wie wir die Segel setzen, darauf kommt es an" auf und wünschte allen Entlassschü­lern „immer eine Hand breit Wasser unter dem Kiel". Es komme darauf an, sein Ziel nie aus den Augen zu verlie­ren, auch wenn die See mal rau wird oder Unwetter drohen. Die grundlegenden nau­tischen Kenntnisse die Ziele
und Orientierung seien den Schülern in den letzten Jah­ren vermittelt worden, er­klärte Möhrle. Vor allem aber sollten sich die Schüler im­mer die Möglichkeit erhal­ten, auch mal vom einge­schlagenen Kurs abzuwei­chen oder „die Segel zu strei­chen, wenn der Kurs ein fal­scher war". Das Abitur sei zwar ein großer, aber nur ei­ner von vielen Abschnitten im lebenslangen Lernprozess. „Auch wenn es erst einmal nur auf einem Einhandsegler weitergeht: Die Schiffe wer­den mit Sicherheit immer größer", zeigte sich Möhrle vom Erfolg der Abiturienten überzeugt.

Oberbürgermeister Thomas Hunsteger-Petermann riet den Schülern, sich erst ein­mal „keine Knoten in den Kopf zu denken", sondern das Leben auf sich zukom­men zu lassen. „Am Besten ist es, auf das Herz zu hören und das Leben machen zu lassen." Auch wenn ein klares Ziel vor Augen stehe, werde es auf dem Weg dorthin nicht im­mer geradeaus gehen. „Aber auch Schleifen sollten Sie nicht vom Weg abbringen." Mehrfach betonte er, dass auch Hamm für junge Men­schen eine gute Zukunft bie­te. „Hamm braucht Sie, die heimischen Unternehmen brauchen Sie", rief er den Abiturienten zu. Er traue ih­nen zu, ihren Weg zu gehen - wo immer es sie auch hinzie­he. „Das richtige Rüstzeug ha­ben Sie von der Schule be­kommen."

Udo Schulte, Bezirksvorste­her des Stadtbezirks Pelkum, gratulierte allen Abiturienten mit einem kräftigen „Glück auf". Er sei sich sicher, dass sie in der Lage seien, alle Stür­me des Lebens zu meistern. Besonders betonte er die hohe integrative Kraft der Schule, die auch in diesem Jahr wieder bewiesen worden sei.

Zum Abschluss der Feier­lichkeiten blickten die Ver­treterinnen der Aburientia, Vanessa Dziedzic und Joline Kajak, auf die zusammen ver­brachte Zeit zurück. Sie dank­ten vor allem auch den El­tern, Lehrern und der Schul­leitung für die vielen schö­nen Erfahrungen. Sichtlich gerührt dankten sie vor allem der Schulleiterin, die in den Ruhestand tritt. „Das Neue ist noch nicht da, das Alte aber schon verloren", betonten Beide die große Bedeutung des Abiturs. Sie blicken aber zuversichtlich in die Zukunft und sind sich sicher, dass „wir den Weg selbstständig gehen können". Auch wenn ihnen nun viele Wege offen­ständen, sei vor allem eines wichtig. „Dass wir glücklich sein dürfen."

Der Chor des MGH unter Leitung von Susanne Hesemann und die Band Märkisch Brass unter Leitung von Rüdi­ger Klatt gestalteten den mu­sikalischen Rahmen der Fei­erlichkeiten.

Ihre Abiturzeugnisse erhiel­ten: Jamila Afrah, Buket Akgün, Semih Aksoku, Sibel Aksoku, Lukas Amenda, Elisa­beth Auinger, Hasret Aykut, Nejra Bajric, Büsra Batak, Ekaterina Baumgardt, Lars Bergmann, Lara Bierhaus, Do­minik Birkwald, Luisa Böde­feld, Laura Bories, Soukaina Boujmal-Najih, Sarah Büch­ner, Seren Dilara Canikli, Meltem Cantürk, Can Cengiz, Daria Christiani, Joelle-Made- line Cihlar, Burcin Dengiz, Kemal Derdiman, Lena Drei­mann, Andreas Dylla, Vanes­sa Dziedzic, Marcel Eisleben, Cedric Eßer, Maximilian Eul, Steffen Ewert, Janina Feld­haus, Arif Ferik, Till Fuchs, Ja­nine Kristin Georgi, Phil Ger- ke, Jan Greitemeier, Marcel­Justin Grosch, Jan-Hendrik Gründler, Leonard Grünig, Ediz Güney, Sarah Magdalena Günther, Maik Hartmann, Laureen Helbert, Nils Hinz, Jasmin Hoffbuhr, Alina Hoff­meister, Dennis Hordt, Anni­ka Humann, Katharina Im­mig, Meike Isensee, Chris Jahnke, Tobias Jasper, Yeldem Nur Kahraman, Joline Kajak, Biriwan Kalach, Hadya Ka- lach, Emir Kaltak, Meliha Ka­plan, Maksude Karaman, Lisa Kerl, Bassel Khalil, Anna Ga­briele Kipper, Marvin Klop­penburg, Pia Kluth, Beria Ko- cabas, Ardian Kokollari, Lau­ra Katharina Koßmann, Christian Kötter, Bianca Kozi- ca, Julia Kramer, David Krell­mann, Kevin Kroczek, Melina Kunkel, Tim Kutschka, Marie­Christin Linke, Maik Hein­rich Lisson, Meldin Ljuca, Isa­bel Lucas, Kai Ludyga, Adele Machmetow, Ermin Mamudoski, Melissa Mankel, Danie­la Mass, Dogan Matar, Finn Mecklenbrauck, Tobias Mei­er, Tatjana Sophie Meyer, Ali­na Millecker, Nils Mühlen- hoff, Irma Mulic, Chantal Müller, Gizem Narli, Sarah Nattkemper, Jonas Nettel­mann, Lea Neuschröer, Cindy Niemann, Marcel Dominik Niewalda, Carmen Nowak, Faruk Oktay, Ebru Özdemir, Bilge Kaan Özkan, Serkan Öz- sakiz, Simon-Louis Paschedag, Jana
Maria Peth, Paulina Petracenko, Laura Pfitzner, Chris-Pascal Philipp, Alina Preiksch, Julia Preuß, Elisa­beth Reimer, Anna Rennau, Christian Robben, Svenja Römelt, Michelle Ronowski, Te­resa Christina Rösner, Andre­as Ruch, Kristina Ruhnke, Mike Ryl, Eva Theresa Sand­kühler, Sümeyre Sarica, Juli­an Schael, Nils Schäfer, Gian Luca Scheper, Julia Schlick­mann, Marie Stephanie Schriever, Sebastian Moritz Schulte, Nora-Elena Schulze, Maximilian Schüsslbauer, Fatih Sengül, Haydar Serttas, Moritz Julius Sickert, Rachid Souita, Julia Spieth, Cedric Sporkert, Helena Spyrou, To­bias Strohbach, Canel Subasi, Justin Suchy, Emmanuel Thethika, Thujietha Thuraisingam, Ozan Ünal, Alexandra van Aart, Lynn van Aart, Pas­cal Vogel, Philipp Volmert, Nicole Vorreiter, Dorothea Weczerek, Maike Wegner, Lasse Weid, Anna Sophie Westkämper, Matthias Wich­mann, Nadine Wilden, Simon Wilkes, Christopher Wolf, Dennis Wucharz, Domenik Wulff, Fabian Wulff, Chiara Wüste, Tilbe Yaglioglu, Ah­met Yalcintas, Esra Yapar, Aslihan Yildirim, Ebru Yilmaz, Rouven Zellmann, Laura Zim­mermann. ■ oel

 WA vom 28.062014