MGH ab 1. Februar unter neuer Leitung

Arnsberg bestätigt Florian Rösner

08.01.2015PELKUM/HERRINGEN.  Dem Wechsel von Florian Rösner zum Märkischen Gymnasium (MGH) steht nichts mehr im Wege. Nachdem sich bereits Ende November die Schulkonferenz für den 56-Jährigen als neuen Schulleiter und damit als Nachfolger von Ursula Möhrle ausgesprochen hatte (unsere Zeitung berichtete), gaben jetzt auch der Schulträger – in diesem Fall die Stadt Hamm – sowie der Personalrat der Bezirksregierung Arnsberg ihre Zustimmung. Nach Angaben von Christian Chmel-Menges, Sprecher der Bezirksregierung, werde Florian Rösner am 1. Februar seinen Dienst am Märkischen Gymnasium antreten.

Dieser Termin sei mit seinem bisherigen Arbeitgeber, dem Erzbistum Paderborn, abgestimmt worden. „Herr Rösner war bislang am St.-Franziskus-Berufskolleg in Hamm tätig", so der Sprecher. Jahnschule noch in der Warteschleife Noch etwas gedulden muss sich hingegen die Jahnschule. Zwar hatte sich die Schulkonferenz ebenfalls vor Weihnachten für eine Kandidatin entschieden, die bislang in der Weihbachschule in Werne tätig war. Allerdings warte man hier noch auf das „Ja" des Schulträgers, so Chmel-Menges. Dazu habe die Stadt noch bis Anfang Februar Zeit. Erst danach könne sich dann auch der Personalrat mit der Personalie befassen. Daher werde die neue Schulleiterin nicht vor dem 1.März 2015 ihren Dienst an der Jahnschule antreten können. Bezüglich der Wiederbesetzung der Stelle sei man aber optimistisch. Insgesamt zeigte sich die Bezirksregierung zufrieden, zwei weitere Personalfragen an Hammer Schulen geklärt zu haben. Das Märkische Gymnasium wird seit Schuljahresbeginn kommissarisch von Konrektor Herbert Herden geleitet, die Jahnschule ebenfalls seit Beginn des Schuljahres 2014/15 von einem Trio. Der kommissarische Schulleiter, Konrektor Henning Schade, hatte die Grundschule nach den Sommerferien verlassen, um eine Schulleiterstelle in Lünen anzutreten.
stg

WA vom 08.01.2015