Schüler und Studenten schicken Ballon in die Stratosphäre

240516Unter dem Motto „SRH und MGH in der Stratosphäre" lassen Studie­rende der SRH Hochschule für Lo­gistik und Wirtschaft gemeinsam mit Schülern des Märkischen Gym­nasiums erneut einen Wetterballon steigen. Der Start ist für Freitag, 17. Juni, vom Flugplatz Hamm ge­plant. Der Ballon soll anschließend auf 30 bis 40 Kilometer Höhe stei­gen, dabei Daten und Fotos auf­zeichnen.

Prof. Dr. Dragos Saracsan hat das Projekt im vergangenen Jahr gemeinsam mit dem zdi-Zentrum Hamm initiiert. „Das Projekt ist ein außerordentlich positives Beispiel, wie sich junge Menschen für Naturwissenschaften begeis­tern", sagte zdi-Koordinatorin Ve­ronika Gorschlüter. Der mit Helium gefüllte Wetterballon ist mit Mess­geräten ausgestattet, die verschie­dene Parameter wie Flughöhe, Temperatur und Luftfeuchtigkeit aufzeichnen. Außerdem wird der gesamte Flug von einer Videoka­mera mitgeschnitten. Im vergange­nen Jahr landete der Ballon gut drei Stunden nach dem Start in Hamm auf einem Feld bei Hanno­ver. Verläuft die Bergung auch die­ses Mal erfolgreich, werden die Er­gebnisse des Experimentes am 2. Juli bei einer Abschlussveranstal­tung präsentiert.

WA vom 24.05.2016