Kinogutschein als kleines „Dankeschön“

47 Schüler des Märkischen Gymnasiums haben sich in der Lernhilfe engagiert

05072016.1HAMM.  Die Lernhilfe am Märkischen Gymnasium Hamm verabschiedete jetzt einige der Lernpaten, die in diesem Jahr ihr Abitur abschlossen und deshalb aus dem Verein „Schüler helfen Schülern" austreten mussten. Insgesamt 47 Schüler haben zum Abschluss des Schuljahres ein kleines Dankeschön in Form eines Kinogutscheines sowie eines Kosmetikproduktes, gesponsert von der Sparkasse, erhalten.

Zum nächsten Schuljahr beginnt die Suche nach neuen Lernpaten am MGH erneut, schließlich melden sich immer mehr Schüler des Gymnasiums, aber auch der Nachbarschule, der Friedrich-Ebert-Realschule, bei der Lernhilfe, die Unterstützung beim Lernen erhalten möchten. Seit 2003 gibt es den Verein am MGH und seitdem steigt die Nachfrage stetig, mittlerweile verwalten die Betreuerinnen Birgit Benecken und Iris Haubert mehr als 50 Lerngruppen, die über die ganze Woche verteilt liegen. Bei so vielen Schülern kann der Tag schon einmal stressig werden, „aber zu 80 Prozent ist die Arbeit mit ihnen sehr angenehm, ein paar Ausfälle gibt es immer", verrät Haubert. „Schwierig wird es nur, wenn hinter der Anmeldung allein die Eltern stehen, das Kind aber gar nicht vorankommen will", erklärt Benecken. „Aber auch in solch einem Fall reicht meistens ein Gespräch mit dem Schüler oder den Eltern aus, um das angenehme Lernklima wiederherzustellen." Der Verein wird allein über Zuschüsse der Stadt finanziert und außerdem tatkräftig von zwei Lehrern des MGHs unterstützt, die als Verbindung zwischen dem Verein und dem Kollegium fungieren. Tatkräftige Hilfe kommt natürlich auch von den Schülern des Gymnasiums, die sich als Lernpaten zur Verfügung stellen. Das besondere an diesem Konzept ist, dass die Lernpaten sehr gezielt auf die Fragen der Schüler eingehen, da sie sich selbst täglich mit diesen konfrontiert sehen und aus Schülersicht beurteilen können, was ihnen bei der Lösung des Problems geholfen hat. Seit einigen Jahren kommen auch Schüler der Friedrich-Ebert-Realschule zum Lernen ans MGH. Seitdem ist der Verein seinen Zielen, der Verbesserung des Lernumfeldes in Hamm und der sozialen und kulturellen Integration, einen Schritt näher gekommen. Und mittlerweile erfreut sich die Lernhilfe eines guten Rufes und eines ständigen Zulaufes.

WA von 05.07.20160