„Vielfalt der Kulturen“ erfahren

Einführungstage am MGH / Schüler aus mehr als 20 Nationen lernen hier zusammen

06092018HAMM-WESTEN.  Das Märkische Gymnasium ist bunt – Schüler aus mehr als 20 Nationen lernen hier zusammen. In der Oberstufe werden die Klassenverbände aufgelöst und viele Schüler kommen als Quereinsteiger von den Haupt- und Realschulen ans MGH. Um ihnen Gelegenheit zu geben, sich kennenzulernen und gleichzeitig mehr zum Thema „Vielfalt der Kulturen" zu erfahren, hat die Schule für die Einführungsphase (EF) Projekttage ins Leben gerufen. Diese finden immer zu Beginn des neuen Schuljahres statt.

Die „Interkulturellen Einführungstage" werden in Kooperation mit dem Jugendgemeinschaftswerk Hamm durchgeführt, das dabei von der Stadt Hamm und dem Bundesministerium für Migration und Flüchtlinge unterstützt wird. Die einzelnen Projekte finden als Workshops in Kooperation mit außerschulischen Partnern statt. Sie haben dabei kreative und künstlerische Schwerpunkte. Folgende Workshops fanden in diesem Jahr statt: Sportworkshop (mit dem Kooperationspartner Stadtsportbund), Integration – (wie) kann sie gelingen? (Medienzentrum der Stadt Hamm), Kunst-Sprach-Knigge (Künstlerin Anna Hübsch), ABC des wertschätzenden Umgangs (Medienproduktion Johannfunke), Fotoworkshop (Jugendgemeinschaftswerk, Jugendarbeit Hamm Westen), Interkulturelles Kompetenztraining (Jugendzentrum Casino). Dabei ging es vor allem um folgende Fragen und Themen: Wie nehme ich Fremdheit wahr? Wie erkenne ich Rassismus? Wie und wo zeigt sich meine eigene Kultur? Wie kann ich gut mit Menschen aus anderen Kulturen zusammenleben und -arbeiten? Die Ergebnisse der Workshops wurden am dritten Tag in der Aula auf dem Hilkenhohl präsentiert.

WA vom 06.09.2018

[zur Bildergalerie: Interkulturelle Einführungstage 2018]