"Wertedialog" am Märkischen Gymnasium

Hamm-Westen – Wer oder was leitet unser Handeln? Ist das Leben jedes Einzelnen schützenswert? Wie ist es, wenn ich mich entscheiden muss? Diese Fragen stellte Schulleiter Florian Rösner zu Beginn des „Wertedialogs“ im Märkischen Gymnasium Hamm. Auf Einladung der Konrad-Adenauer-Stiftung schaltete sich der Gründer der Initiative Jugendparlament, Arian Aghashahi, in das Foyer des Gymnasiums, um mit Schülern der Jahrgangsstufe 9 über Normen und Werte des gemeinsamen Zusammenlebens zu diskutieren. „Wenn wir zusammen und miteinander leben wollen, dann müssen wir uns über gemeinsame Werte verständigen“, sagte Rösner. Dies gelte besonders in der Corona-Pandemie, in der es regelmäßig zu Wertekonflikten komme. Als prägnante Beispiele wurden potenzielle Wertekonflikte anlässlich einer medizinischen Triage auf Intensivstationen oder die Causa des Fußballers Joshua Kimmich diskutiert.
Ein besonderes Erlebnis, auch für „Wertebotschafter“ Aghashahi: „Die Pausenhalle habe ich natürlich gleich erkannt. Es ist etwas Besonderes für mich, heute wieder in der alten Heimat zu sein“, sagte der Jura-Student, der 2015 das Abitur am MGH ablegte. Auch Schulleiter Rösner freute sich über das Wiedersehen: „Das macht das MGH ein bisschen stolz.

18122021

In vertrauter Umgebung: Arian Aghashahi, der 2015 am MGH sein Abitur gemacht hatte, diskutierte jetzt mit Schülern der Jahrgangsstufe 9 über Normen und Werte des gemeinsamen Zusammenlebens.

aus dem WA vom 18.12.2021

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.