Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage

Weißt du, wie es sich anfühlt gemobbt zu werden? Wie es sich anfühlt, nicht Teil der Gruppe zu sein, weil du vielleicht nicht genauso aussiehst, denkst oder fühlst wie die anderen?

Laut der aktuellen Pisa - Studie wird fast jeder sechste Schüler an deutschen Schulen gemobbt. Ein Fakt, auf den wir nicht stolz sein können. Oft wissen viele nicht, dass sie schon mal selbst zum Täter geworden sind. Egal ob treten, schubsen, auslachen, ignorieren oder beleidigen, dies alles ist schon Mobbing. Genauso schlimm ist jedoch auch das Zuschauen. Du fragst dich wieso? Weil du dabei zusiehst, wie jemand erniedrigt, gedemütigt und sogar verletzt wird und du dich stillschweigend damit zufrieden gibst, obwohl vielleicht auch du schon morgen Opfer einer Mobbingattacke sein könntest. Vielleicht liest du das gerade und stimmst uns nickend zu.

Also sei nicht länger nur Zuschauer, sondern werde aktiv in der Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage AG. Denn genauso wie die Opfer dich brauchen, brauchen auch wir dich. Wir wollen für dich und für alle anderen Schülerinnen und Schüler des MGH den Zusammenhalt an unserer Schule stärken. Aber damit uns das gelingt, brauchen wir genügend Mitglieder. Zusammen planen wir Aktionen, sammeln Geld, fördern soziale Projekte und kommen unserem Ziel so Stück für Stück näher. Denn manchmal reicht es, wenn man weiß, dass man sich auf jemanden verlassen kann; so wollen wir uns auf euch verlassen können.

thumb LogoBis zu den Sommerferien 2018 treffen wir uns jeden Montag in der zweiten Pause in dem Schule ohne Rassismus - Raum, der sich neben dem Bücherkeller befindet. Bei Fragen kannst du dich gerne bei uns oder Herrn Kettner, dem AG - Leiter, melden.

Wir freuen uns auf jedes neue Mitglied und heißen es willkommen, da diese AG für uns ein Herzensprojekt ist und dir sollte immer im Hinterkopf bleiben: Was wäre wenn du das Opfer wärst?

Ajdina Burnic, Vanessa Münzer und Victoria Münzer (Q1)