Facharbeiten

Jede Schülerin/jeder Schüler muss in der Qualifikationsphase eine Facharbeit im Umfang von 8-12 Seiten schreiben. Die Facharbeit ersetzt eine Klausur, kann also nur in einem Fach geschrieben werden, das schriftlich belegt wird. Bei Belegung eines Projektkurses entfällt diese Verpflichtung.

  1. Zeitpunkt, Wahl des Faches und des Themas, Betreuung
    1. Die Facharbeit muss in der Jahrgangsstufe Q1 in einem von dem Schüler/der Schülerin als Fach mit Klausuren gewählten Fach geschrieben werden. Die Klausur des 1. Quartals in der Jgst. Q1,2 entfällt für den Schüler/die Schülerin in diesem Fach. Die Facharbeit entspricht dem Schwierigkeitsgrad einer Klausur. Der Fachlehrer/die Fachlehrerin des gewählten Faches betreut die Facharbeit.
    2. Die Schüler und Schülerinnen der Jgst. Q1 werden in einer Stufenversammlung über das Verfahren bei der Planung, der Anfertigung und der Form der Facharbeit informiert, an der nach Möglichkeit die unterrichtenden Fachlehrer/innen der Klausurfächer teilnehmen.
    3. Die Schüler und Schülerinnen der Jgst. Q1 wählen zunächst das Fach, in dem sie die Facharbeit schreiben wollen. Die Jahrgangsstufenleitung Q1 erfasst die Wahlen und informiert die Fachlehrer/innen über das Ergebnis.
    4. Hat sich ein Schüler/eine Schülerin nicht bis zum vorgegebenen Termin für ein Fach entschieden, so teilt die Jahrgangsstufenleitung ihn/sie einem Fachlehrer/einer Fachlehrerin zu.
    5. Jeder Fachlehrer/jede Fachlehrerin betreut maximal fünf Facharbeiten pro Kurs. Sollten Kurse überstark angewählt werden, findet zunächst ein Koordinationsgespräch zwischen dem Fachlehrer/der Fachlehrerin und allen Schülerinnen und Schülern, die sein/ihr Fach angewählt haben, statt (u. U. unter Beteiligung der Stufenleitung). Ist dabei kein Ausgleich zu erzielen, wird von der Stufenleitung eine Lösung herbeigeführt.
    6. Der Fachlehrer/die Fachlehrerin betreut die Schüler/die Schülerinnen bei der Auswahl des Themas und der Materialien und führt mindestens drei Gespräche über die Zwischenergebnisse. Die Gespräche werden auf einem Testatblatt von dem Schüler/der Schülerin stichwortartig protokolliert, Vereinbarungen werden kurz notiert und von beiden Gesprächsteilnehmern unterschrieben. Dieses Testatblatt ist sorgfältig zu führen. Es ist Teil der Arbeit und ihr beizufügen. Die Verantwortung, dass die Gespräche stattfinden, trägt die Schülerin/der Schüler.
  2. Form und Bearbeitung der Facharbeit
    1. Die Schüler und Schülerinnen bearbeiten das Thema selbstständig. Quellen und benutzte Hilfsmittel sind anzugeben und auf Anforderung in sinnvollen Kopien der Arbeit beizufügen. Beim Rückgriff auf Quellen aus dem Internet ist grundsätzlich ein vollständiger Ausdruck der verwendeten Seiten vorzulegen. Die Eigenständigkeit der Arbeit wird durch den Schüler/die Schülerin am Ende der Facharbeit schriftlich versichert.
    2. Der Umfang der Arbeit beträgt mindestens 8, maximal 12 DIN A4 Seiten.
    3. Angaben zur formalen Gestaltung der Arbeit und ein „Leitfaden zum Verfassen einer Facharbeit" legen zwei Merkblätter fest, die auf unter „Download" auf der Homepage bereit stehen.
    4. Auf Verlangen ist ein Exemplar der Facharbeit der Schule zur Verfügung zu stellen.

{jd_file file==879}

{jd_file file==882}